Warum Sie diesen Winter über den Devisenhandel nachdenken sollten

Währungen zählen wohl zu den Wertanlagen, welche am häufigsten gehandelt werden, denn es ergeben sich mit diesen einige große Vorteile, welche unter anderem darin bestehen, dass die Liquidität in den Devisen besonders groß ist, sodass bestimmte Trends nahezu sicher bestimmt werden können. Warum Sie spätestens diesen Winter auch in den Devisenhandel einsteigen sollten, erfahren Sie in den nachfolgenden Absätzen:

Devisenhandel ist unkompliziert

Zunächst einmal sollte erwähnt werden, dass der Devisenhandel weitaus unkomplizierter ist als der Handel von sämtlichen anderen Wertanlagen. Das liegt mitunter auch daran, dass die meisten Menschen das Konzept von Devisen verstehen und eine ungefähre Vorstellung davon haben, wie Devisen funktionieren.

Dies wiederum ist essenziell für den Handel von allen Wertanlagen und somit handelt es sich bei dem Devisenhandel um etwas, was sich auch für Anfänger und Neulinge eignet. Es sollte hier lediglich auf eine robuste und professionelle Handelsplattform wie den Metatrader 4 geachtet werden.

Kann kaum beeinflusst werden

Einer der größten Vorteile des Devisenhandels besteht darin, dass dieser kaum durch einzelne Trader beeinflusst werden kann. Das liegt daran, dass die Devisen schlichtweg zu groß sind und eine zu große Liquidität beinhalten.

Von großen Tradern können die Devisen daher ebenfalls nicht in bestimmte Richtungen gedrückt werden. Dadurch kann der Devisenhandel generell als fair bezeichnet werden.

Hohe Liquidität sorgt dafür, dass Devisen jederzeit gehandelt werden können

Weiterhin sorgt die hohe Liquidität auch dafür, dass der Devisenhandel jederzeit ausgeübt werden kann. Der einzelne Händler ist hier also nicht auf bestimmte Zeitpunkte zum Handeln angewiesen. Es besteht jederzeit genügend Volatilität im Devisenhandel.

Gewinne können in beide Richtungen erzielt werden

Ein weiterer großer Vorteil von dem Devisenhandel besteht darin, dass Gewinne in beide Richtungen erzielt werden können. Zum einen kann eine Long-Position eingegangen werden, in welcher sich Gewinne erzielen lassen, wenn der aktuelle Kurs weiter steigt.

Zum anderen kann auch eine Short-Position eingegangen werden, welche wiederum zu gewinnen führt, wenn der Kurs fällt. Somit lassen sich in allen Marktphasen Gewinne erzielen.

Bei Devisen besteht typischerweise keine Nachschusspflicht

Darüber hinaus handelt es sich bei Devisen um eine der wenigen Wertanlagen, bei welchen typischerweise keine Nachschusspflicht besteht. Das bedeutet, dass das Konto nicht ins Minus rutschen kann, denn der einzelne Trader muss nicht für einen negativen Kontobetrag aufkommen.

Somit ist der Devisenhandel generell sicherer als der Handel von anderen Wertanlagen.

Durch die Hebelwirkung lassen sich große Gewinne erzielen

Weiterhin wird der Devisenhandel typischerweise mit einem Hebel ausgeführt, sodass auch mit einem geringen Kapitaleinsatz ein hoher Gewinn erzielt werden kann. Durch die Hebelwirkung sind im Devisenhandel auch sehr große Gewinne möglich.

Natürlich sollte an dieser Stelle beachtet werden, dass auf der anderen Seite auch große Verluste möglich sind.

Handel ist 24 Stunden am Tag möglich

Ebenfalls vorteilhaft am Devisenhandel ist, dass es sich hierbei um einen wirklich globalen Markt handelt, welcher nicht an bestimmte Handelszeiten gebunden ist. Somit ist der Devisenhandel 5 Tage die Woche 24 Stunden am Tag möglich.

Dies führt zu dem großen Vorteil, dass Positionen jederzeit eröffnet oder geschlossen werden können.

Nur ein geringer Einsatz ist notwendig

Darüber hinaus ist für den Devisenhandel nur ein geringer Einsatz notwendig, sodass dieser nicht ein großes Kapital voraussetzt. Das liegt an der äußerst niedrigen Sicherheitsmarge, welche in der Regel bei nur 0,5 bis 2 % liegt.

Somit können sich auch Händler mit einem sehr geringen Kapital an dem Devisenhandel beteiligen.

Es können vielfältige Produkte gehandelt werden

Zu guter Letzt können im Bezug auf Devisen vielfältige Produkte gehandelt werden. Es können nicht nur Devisen an sich gehandelt werden, sondern auch Optionen. Darüber hinaus ist es möglich, im Devisenhandel Termingeschäfte auszuführen. Somit stehen jedem Händler unterschiedliche Anlageoptionen zur Verfügung.

Adrian F.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben